Einsatzbericht

  Brandeinsatz
 
Datum:   31.03.2015
Alarm um:   14:53
Einsatzort:   Hüttenberg
 
  Die Feuerwehren Hüttenberg, Knappenberg, Lölling, Wieting, Klein St. Paul, Brückl, Guttaring, Althofen und in weiterer Folge die Feuerwehr Unterbergen aus der Nähe von Ferlach wurden zu einem Waldbrand nach St. Johann am Pressen in der Gemeinde Hüttenberg alarmiert.
Nach einer genauen Lageerkundung durch die Einsatzleitung wurde aufgrund der nur sehr schwer zugänglichen Brandstelle entschieden, das Waldbrandpaket, welches für die Region Unterkärnten in Unterbergen bei Ferlach stationiert ist, anzufordern. Dieses Paket beinhaltet Spezialgerät zur Waldbrandbekämpfung, z.B. eine kleine und leichte Pumpe, kleine und leichte Schläuche, viele Krampen und sogenannte Rückenspritzen zur Glutnesterbekämpfung, einen 3000l Wasservorratsbehälter für Hubschrauberbetankung, Funkgeräte zur Kommunikation mit Luftfahrzeugen usw.
Auch der Hubschrauber "Libelle" des Innenministeriums musste zur Unterstützung der Löscharbeiten "von oben" angefordert werden.
Das Löschwasser musste mittels Pendelverkehr aus dem ca. 10km entfernten Hydrantennetz im Ortsgebiet Hüttenberg herbeigeschafft werden.
Ca. 6 Stunden lang wurde durch harte Arbeit aller beteiligten Feuerwehren und durch Unterstützung mit dem Hubschrauber die ca. 1 Hektar große Brandstelle abgelöscht, umgeackert, Glutnester ausgeräumt und kontroliert.
Nach dem Einrücken ins Rüsthaus und reinigen und aufrüsten aller benötigten Einsatzgeräte und Schläuche, konnte gegen 22 Uhr die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.