Einsatzbericht

  Heuselbstentzündung
 
Datum:   02.11.2006
Alarm um:   15:17
Einsatzort:   Guttaringberg
 
  Heuselbstentzündung als Ursache eines Wassereinbruchs im Stallgebäude(das Dach wurde wegen Vergrößerung der Anlage teilweise abgetragen)führte beinahe zu einem Wirtschaftsgebäudebrand am Guttaringberg. Durch die Feuerwehr wurde mittels Heusonde die Temperatur gemessen. Diese sollte unter 50°C liegen. Da eine Temperatur von 70°C gemessen wurde, wurde das Ausräumen des Heustockes angeordnet. Da Heu bei hohen Temperaturen schnell zu verkohlen beginnt, bilden sich Kanäle, welche an Mulden und Vertiefungen der Oberfläche erkennbar waren. In diesem Zustand sind Heustöcke extrem instabil und dürfen gar nur mit ausreichender Sicherung betreten werden. Der Heustock wurde von außen, durch Öffnen der Gebäudeaußenwand abgetragen. Dabei wurde äußerst vorsichtig vorgegangen, da der Kontakt des Hitzeherdes mit Luftsauerstoff zu einer sofortigen Entzündung führen kann. Nach Abtragen des Heustockes wurde durch den Besitzer noch einige Tage das Nachmessen mit der Heusonde angeordnet.
 

Bildgalerie